Vier Wochen, Mr. Walters

von Lana Gayl

Queere-Literatur, Gay, Gay-Romance, Boyslove

Beschreibung

Pizzabote James ist betrunkene Kunden gewohnt, die ihn in die Wohnung einladen, aber Vincent Walters ist der Erste, bei dem er in Versuchung gerät. Noch dazu bietet er James eine Menge Geld für seine Gesellschaft. Der bleibt standhaft, bis er von den Spielschulden seines Bruders erfährt.
Vier Wochen lang will James bei Mr. Walters bleiben, um das Geld zu verdienen, das seinen Bruder retten soll.
Allerdings stellt er eine unumstößliche Regel auf: Nicht anfassen!

 
 
Leseprobe

Ich bugsierte geschickt drei Gläser an den Tisch, jedes mit einem Finger breit bernsteinfarbenem Whiskey gefüllt. Als ich die Gläser abstellte, schenkte ich der Lady mein freundlichstes Lächeln. »Da muss ich Sie enttäuschen, er ist keineswegs neugierig. Wenn Sie erlauben, würde ich Sie jetzt gerne Ihren Geschäften überlassen und mich zurückziehen.«
Vincent reichte ihr ein Glas. Sie nahm es huldvoll entgegen, ließ mich aber nicht aus den grasgrünen Augen, die mich gefangen hielten wie Scheinwerfer auf einer Bühne. »Wirklich?«, schnarrte sie. »Sie würden Ihren Mr. Walters mit meinem Henry alleine lassen? Und Sie sind nicht neugierig, was dann geschieht?«
Das war so oberübel gemein, dass ich sie am liebsten geohrfeigt hätte. Stattdessen knöpfte ich mir Vincent vor. »Spesenabrechnungen, ja?«
»Meistens«, murmelte er.