Kurzgeschichte: Der Fluch des Herto Kurova

von Monika Schoppenhorst

Beschreibung
 

Wie lebt es sich, wenn man unsichtbar ist?

Ariane jedenfalls ist einsam. Niemand weiß von ihrem Schicksal. So verbringt sie ihr erstes Weihnachtsfest als Unsichtbare in einem Dunkelrestaurant und lernt den blinden Kellner André kennen, für den sie ganz normal wirkt.
Das scheint dem Dämon Herto Kurova zu gefallen, der sie mit Unsichtbarkeit geschlagen hat.

Dies ist die erste Kurzgeschichte aus der Reihe „Fantastische Geschichten“ von M.D. Schoppenhorst.

 

Erhältlich als ebook